FREY Nutrition | Sportnahrung und Fitness Online Shop Qualität steht an erster Stelle!

Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht & -formular | Versandinformationen | Anfragen | Impressum | Homepage
Produktsuche


Kategorien



SPORTNAHRUNG
Protein / Eiweiß
Aminosäuren
Kohlenhydrate
Glutamin
Creatine
Special Products
Protein Pancakes
Diät Produkte
Vitamine & mehr
Protein Riegel
Kombi Pakete


ZUBEHÖR & EQUIPMENT
Zubehör
Equipment
Bekleidung
Autogramme
DVDs
Gutscheine


SONSTIGES
Termine & Seminare
FREY Classic
FREY Foto
Mr. Olympia
Arnold Classic


PRODUKTLINIEN
BASIC LINE
PROFI LINE
SLIM LINE
XTREME LINE


WAS WILLST DU?
Vor dem Sport
Nach dem Sport
ANGEBOTE


Letzte Änderung: 19.02.2020

Informationen


Rabatt-Staffelung

Versandkostenfreie Lieferung



Jetzt im Angebot


FIBER BAR® - 12 x 60 g Riegel MHD WARE 10/2019

FIBER BAR® - 12 x 60 g Riegel MHD WARE 10/2019
Der FIBER BAR® ist das wohl Beste, was es aktuell im Riegelsegment gibt. Ein hoher Ballaststoffgehalt,...

Bisher 29.90 €
jetzt nur
14.90 € inkl. Mwst. zzgl. Versand
20.69 € / 1 kg

TRIBUSTON WIEDER AUF LAGER
Kolumnen > 12. Zu viele Sätze

12. Zu viele Sätze

Kolumne 12 | Zu viele Sätze

Zu viele Sätze

Maximum ist nicht gleich Optimum, wenn es um den Muskelaufbau geht.

Kolumne 12 - Zu viel ist zu viel
?
Ich trainiere jetzt schon seit etwa anderthalb Jahren. Am Anfang habe ich seltener trainiert, aber seit drei Monaten trainiere ich mit einem Freund dreimal pro Woche einen sogenannten Zweier-Split. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es gar nicht vorangeht. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir Tipps oder Verbesserungen zum Training oder zur Ernährung geben könntest. Hier ist mein Trainingsplan:

1. Tag: Brust / Trizeps / Schulter / Bauch

Brust:

  • Flachbankdrücken 5 x 10
  • Schrägbankdrücken 5 x 10
  • Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln 5 x 10
  • Butterfly 5 x 10

Trizeps:

  • Seilzug über Kopf 5 x 10
  • Strecken der Arme mit Kurzhanteln im Sitzen 5 x 10
  • Trizeps am hohen Block mit pronierten Unterarmen 5 x 10
  • Strecken der Arme mit Langhantel im Liegen 5 x 10

Schulter:

  • Seitheben 5 x 10
  • Seilzug 5 x 10
  • Schulterdrücken 5 x 10
  • Schulterheben 5 x 10

Bauch:

  • Crunches am Gerät 5 x 10
  • Knieheben 5 x 10
  • Crunches 5 x 10

2.Tag: Rücken / Bizeps / Bauch

Rücken:

  • Latziehen weit 5 x 10
  • Latziehen eng 5 x 10
  • Latziehen zur Brust 5 x 10
  • Latziehen am tiefen Block 5 x 10
  • Latziehen in horizontaler Stellung 5 x 10

Bizeps:

  • abwechselnde Kurzhantelcurls 5 x 10
  • Hammercurls 5 x 10
  • abwechselndes Armbeugen am tiefen Block 5 x 10
  • Scott-Curls 5 x 10
  • Armbeugen mit der Langhantel mit pronierten Unterarmen 5 x 10

Bauch:

  • Crunches am Gerät 5 x 10
  • Knieheben 5 x 10 Crunches 5 x 10

3. Tag: Brust / Trizeps / Schulter / Bauch

Brust:

  • Flachbankdrücken 5 x 10
  • Schrägbankdrücken 5 x 10
  • Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln 5 x 10
  • Butterfly 5 x 10

Trizeps:

  • Seilzug über Kopf 5 x 10
  • Strecken der Arme mit Kurzhanteln im Sitzen 5 x 10
  • Trizeps am hohen Block mit pronierten Unterarmen 5 x 10
  • Strecken der Arme mit Langhantel im Liegen 5 x 10

Schulter:

  • Seitheben 5 x 10
  • Seilzug 5 x 10
  • Schulterdrücken 5 x 10
  • Schulterheben 5 x 10

Bauch:

  • Crunches am Gerät 5 x 10
  • Knieheben 5 x 10
  • Crunches 5 x 10

ANTWORT

!
Andreas Frey antwortet
Anhand deines Trainingsplans sieht man auf Anhieb die Fehler und somit die Gründe, wieso du wahrscheinlich nicht recht vorankommst. Hier nun ein paar Tipps, wie du es in Zukunft besser machen kannst:

Fehler 1: Zweier-Split

Ein Zweier-Split ermöglicht Anfängern ein effektives Training für die ersten Monate, um sich vor allem an das Training anzupassen. Aber Fortgeschrittene überlastet er, da durch höhere Gewichte die Erholungszeit länger wird. Das kann ein Zweier-Split nicht mehr gewährleisten. Deshalb empfehle ich dir einen Vierer-Split.
Durch das Beintraining werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die den Muskelaufbau verstärken.

Fehler 2: Kein Beintraining

Ich kenne den Grund dafür nicht, aber eines kann ich dir mit Bestimmtheit sagen: du beraubst dich der Möglichkeit, mehr Muskeln aufzubauen, solltest du dem Beintraining weiterhin keine Beachtung schenken.

Beintraining darf im Trainingsplan nicht fehlen

Beintraining darf im
Trainingsplan nicht fehlen

Der Körper lebt als ein Ganzes und baut auch dementsprechend Muskulatur auf. Trainierst du deine Beine hart und intensiv, schüttet dein Körper aufgrund der großen Anstrengung Wachstumshormone aus. Das wiederum wirkt sich auf den ganzen Organismus aus, stellt also auch für den Oberkörper einen bedeutenden Wachstumsreiz dar.

Aus diesem Grund solltest du das Beintraining unverzüglich in deinen Trainingsplan aufnehmen. Folgenden Vierer-Split:

  • Montag: Brust
  • Dienstag: Beine, Waden, Bauch
  • Mittwoch: Pause
  • Donnerstag: Schultern, Trizeps
  • Freitag: Rücken, Bizeps
  • Samstag: Pause
  • Sonntag: Pause

Fehler 3: Viel zu viele Sätze

Allein bei Tag 1 deines Trainingsplans zähle ich 75 Sätze! Das ist absolut absurd, und es ist allein deshalb kein Wunder, wenn du nicht vorankommst.

Kurz und intensiv sollte das Training sein!

Kurz und intensiv
sollte das Training sein!

Die Zeiten, in denen noch das Volumentraining das Maß aller Dinge war (wenn es das überhaupt mal war), sind lange vorbei. Dagegen ist erwiesen, dass ein hochintensives, kurzes Training mit schweren Gewichten wesentlich mehr Muskelaufbau verspricht, als es bei einem Training mit unzähligen Sätzen je der Fall wäre. Eine Trainingseinheit sollte nach maximal 60 Minuten beendet sein. Mit deiner Satzanzahl ist das nie und nimmer möglich, was auch die Einleitung einer optimalen Regenerationsphase unmöglich macht.
Um gleich lange Pausen zwischen den Sätzen einzuhalten, empfehle ich die Verwendung einer Stoppuhr.

Fehler 4: Nie Isolations- vor Grundübungen

Es ist enorm wichtig, zu Anfang des Trainings die Übungen zu wählen, die am schwersten sind und einem am meisten Energie abverlangen. Das sind allen voran die Grundübungen. Beim Schulter-Workout beispielsweise trainierst du aber Seitheben ? eine Isolationsübung ? vor Schulterdrücken. Absolviere erst die schweren Grundübungen und im Anschluss die Isolationsübungen. Achte dabei auf folgende Richtlinien:
  • für große Muskelgruppen maximal zehn Sätze
  • für kleine maximal sechs Sätze
  • Trainingsdauer bis zu 60 Minuten
  • nicht mehr als zwei Muskelgruppen pro Trainingseinheit
  • intensives und schweres Training
  • korrekte Ausführung ohne Abfälschen
  • Wiederholungsbereich bei acht bis zwölf
1-2 Minuten Pause zwischen den Sätzen ist optimal

1-2 Minuten Pause zwischen
den Sätzen ist optimal

Erwärme deine Muskulatur vor dem schweren Training mit drei bis fünf leichteren Sätzen und ohne dich zu verausgaben! Diese Aufwärmsätze zählen aber nicht zum eigentlichen Trainingspensum. Hast du dich zum Beispiel für das Schultertraining aufgewärmt, brauchst du das für das anschließende Trizepstraining nicht mehr tun, da deine Trizepse bereits durch das Schultertraining voll aufgewärmt sind.

Pausiere zwischen den Sätzen ein bis zwei Minuten. Zwischen kreislaufintensiven Übungen, wie schwere Kniebeugen oder Kreuzheben, kannst du die Pausenzeit auf zwei bis drei Minuten erhöhen. Ich empfehle dir, eine Uhr zu benutzen, da es nahezu unmöglich ist, die Pausenzeit nach Gefühl einzuhalten. Allzu oft kommt es vor, dass man im Studio einen alten Bekannten trifft, mit ihm ein Gespräch führt und anschließend im kalten Zustand den nächsten Satz absolviert. Das erhöht das Risiko einer Muskelzerrung enorm, deshalb ist das Einhalten der Pausenzeit sehr wichtig.

Vieles über eine angemessene Ernährung im Bodybuilding kannst du durch meine Kolumnen auf dieser Webseite erfahren oder auch hilfreiche Hinweise und Artikel im Bereich Ernährung und Training nachlesen. Wenn du alle meine Tipps in die Praxis umsetzt, bin ich mir zu 100 Prozent sicher, dass du wieder Fortschritte erzielen wirst. Dabei wünsche ich dir viel Erfolg!

Schick uns deine Frage!

Schick uns deine Frage!

SCHICK UNS DEINE FRAGE!

Hast auch du Fragen rund ums Bodybuilding, zur Ernährung, zum Training oder zu einem Supplement? Dann schick uns deine Frage per E-Mail an: info@freynutrition.de

Diese wird anschließend in Form einer Kolumne von Andreas Frey persönlich beantwortet und an dieser Stelle veröffentlicht!

copyright © freynutrition.de
LIKEN | TEILEN | KOMMENTIEREN



TOPSELLER
Neues Design - Neue Rezeptur - Maximale Qualität FREY MAGAZIN gratis downloaden PROTEIN 96 bestellen TRIPLE WHEY online kaufen ANABOLIC BCAA bestellen MALTO 95 CREATIN X6 im Shop bestellen MUSCLE BOOSTER TRIBUSTON Diät Produkte für den Fettabbau GET ACTIVE DRINK 55er Proteinriegel online bestellen Equipment von FREY Nutrition
Mein Konto

Nicht angemeldet
Login | Konto eröffnen
Warenkorb


Ihr Warenkorb ist leer

Gesamt:0.00 €
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Anzeigen | Kasse | Löschen

Unsere Topseller


PROTEIN 96 - 2300 g Dose

PROTEIN 96 - 2300 g Dose
55er - 50 g Riegel
PROTEIN 96 - 750 g Dose
TRIPLE WHEY - 2300 g Dose
PROTEIN 96 - 1500 g (3 x 500 g Zip-Beut...

Informationen





Neu eingetroffen


TRIBUSTON - 180 Kps.

TRIBUSTON - 180 Kps.
TRIBUSTON ist ein Tribulus-Kombi-Produkt der neuesten Generation und in seiner Zusammensetzung eine Weltneuheit. Es vereint...

Bisher 49.90 €
jetzt nur
44.90 € inkl. Mwst. zzgl. Versand
19.19 € / 100 g

Neu eingetroffen


TYROBURN® - 90 Kps.

TYROBURN® - 90 Kps.
TYROBURN® enthält die Aminosäure L-Tyrosin in optimal bioverfügbarer Form. L-Tyrosin ist eine nicht-essentielle Aminosäure...
Bisher 24.90 €
jetzt nur
17.90 € inkl. Mwst. zzgl. Versand
20.50 € / 100 g